SPORTING Taekwondo verlässt BGN-Pokal mit 11 Platzierungen

20180128_120858

Wieder einmal startete ein Team von SPORTING Taekwondo, darunter erfahrene Sportler sowie Wettkampfdebütanten beim BGN-Pokal in Velbert.
Durch freundschaftliche Beziehungen Eugen Kiefers zum Veranstalter erfüllte er der eben erst 5 Jahre alt gewordenen und zum Kämpfen offiziell noch zu jungen Sportlerin Amie Saho den Wunsch, in einer gesonderten Wettkampfklasse anzutreten und ihren Kampf gegen eine größere und ältere Sportlerin sogar zu gewinnen.
Luca Pierdzioch - BGN Pokal 2018 - 1

Bruder Bubacarr Saho erreichte genau wie Sofia Neziraj, Maxim Becker, Ilja Wiedemann und Fabian Heinz eine Bronzemedaille. Letzterer gewann 2 Kämpfe mit Bravour und verpasste nach einem Gleichstand und einer Zusatzrunde nur sehr knapp den Einzug ins Finale.
Luca Pierdzioch besiegte seinen Halbfinalgegner durch Aufgabe nach der ersten Runde. Im Finale zeigte sich die noch mangelnde Erfahrung, die den Kampf leider zu Gunsten des belgischen Gegners ausgehen ließ. Der zwölfjährige SPORTING-Kämpfer erreichte somit eine Silbermedaille, welche auch Lavinia Dujleag mit heim nahm.
Sam Saho und Fabian Kruppa gewannen ihre Kämpfe mit Bravour und sehr deutlich, womit sie und Esat Turhan als Turniersieger ihrer jeweiligen Gewichtsklasse hervorgingen. Ein Pokal wurde ihnen als Ehrengabe überreicht.
Sabrina Poetzsch konnte trotz guter Leistung bei ihrem ersten Turnier nicht zuletzt durch umstrittene Kampfrichterleistung leider keine Medaille gewinnen.

SPORTING Taekwondo verlässt BGN-Pokal mit 11 Platzierungen